DOWNLOAD
TVersity
* Download informationen

Redaktionsbewertung

Einbetten TVersity Download

Userurteil

Download Informationen

* Mit Klick auf "Download" akzeptieren Sie die EULA, Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien von pro.de. Der Download wird durch einen Download-Manager durchgeführt, welcher in keiner Beziehung zum Hersteller des Produktes steht. Das Produkt kann ebenfalls kostenfrei über die Herstellerwebsite installiert werden. Während des Installationsprozesses wird zu werbezwecken kostenlose Zusatzprodukte angeboten. Die Angebote sind abhängig vom Standort und der Konfiguration des User-PCs. Es besteht jederzeit die Möglichkeit die Produkte hinzu- oder abzuwählen. Weitere Informationen zu Zusatzprodukte und Deinstallationsanleitung.

Sicherheits-Check

Kategorie:
Lizenz:
Hersteller:
Sprache:
 
System:
Win 2000/XP/Vista/Win 7
Dateigröße:
18,5 MB
Aktualisiert:
19.12.2012

TVersity Testbericht

Holger Küppers von Holger Küppers
Mit TVersitiy streamen Sie Mediendateien vom Rechner auf Ihr iPad, die PS 3 oder die Xbox 360.

Funktionen

  • streamt Mediendateien auf andere Geräte
  • fungiert dabei als eigener Server, auf den die anderen Geräte zugreifen können
Jene Videodateien, die Sie auf dem Rechner gespeichert haben, können Sie naturgemäß erst einmal auch nur dort abspielen. Natürlich gibt es die Möglichkeit, diese Formate umzuwandeln, damit sie für ein anderes Gerät lesbar sind, die konvertierten Dateien auf das Zweitgerät zu übertragen und sie dann dort wiederzugeben - etwa mit XMedia Recode. Oder Sie schließen das entsprechende Gerät an Ihren Rechner an, was nur mit dem Kabel erfolgen kann - auch das ist ziemlich umständlich. Bleibt also nur noch eine Option.

Nämlich die: Streamen Sie die entsprechenden Mediendateien doch am besten von Ihrem Rechner auf Ihre Streaming-bereiten Geräte, etwa auf die PS 3, die Xbox 360 oder das iPad. Mit TVersity ist das gar nicht so schwer. Stellen Sie Ihre Firewall nach der Installation der Software so ein, dass TVersity in Ihr Heimnetzwerk streamen darf, und geben Sie jene Speicherorte frei, in denen die betreffenden Dateien liegen. Nun müssen Sie noch angeben, auf welche Geräte das Tool die Dateien streamen soll. Ist das geschehen, starten Sie das Gerät, das Sie eben freigegeben haben, und suchen dort den neuen Server (den das empfangene Gerät im Normalfall sofort findet). Nun können Sie von dem Zweitgerät auf Ihren Rechner zugreifen und den Stream des Videos bzw. der freigeschalteten Dateien anfordern.

Auch die so genannte Basic-Version von TVersity gibt es nicht als Freeware - zwar sieht es auf den ersten Blick so aus. Doch für die Installation benötigt man einen Lizenzschlüssel, den man beim Hersteller für vier US-Dollar erwerben muss (Basic). Wer gleich zur Pro-Version greifen möchte, muss noch tiefer in die Tasche greifen und 20 Dollar berappen.

In unserer Video-Rubrik finden Sie viele weitere Tools ähnlicher Natur.
Fazit: An sich keine schlechte Sache - doch für die Irreführung hinsichtlich der Basic-Edition gibt es einen erheblichen Abzug in der Bewertung.

Pro

  • keine Verkabelung der Geräte untereinander
  • kein unnötiges Verschieben von großen Dateien

Contra

  • keine Freeware, wie zunächst vorgespiegelt
  • funktioniert nur mit bestimmten Zweitgeräten

Kommentare

Leider sind Sie momentan nicht eingeloggt, um die Kommentare schreiben zu können!
Haben Sie bereits einen pro.de Account? Dann können Sie sich hier anmelden.

Login

Oder werden Sie kostenlos Mitglied bei pro.de:

Registrierung

Artikel verlinken

  • URL
  • LINKCODE [HTML]
  • LINKCODE [BBCODE]